Senioren Assistenz Wichmann 

Gut begleitet im eigenen Zuhause   

Aktuell wichtige Informationen für unsere Kunden:

Mit dem "Krankenhauszukunftsgesetz" (KHZG) und dem "Gesundheitsversorgungs- und Pflegever-besserungsgesetz" (GPVG) werden wesentliche infolge der COVID-19-Pandemie geschaffene Regelungen zur finanziellen Entlastung und Unterstützung von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen verlängert:

  •  Die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst (MD) zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit erfolgt zur Zeit ohne Untersuchung des Versicherten in seinem Wohnbereich, wenn der MD dies zur Verhinderung des Ansteckungsrisikos des Versicherten oder des Gutachters mit dem Coronavirus für erforderlich hält. Die Einstufung erfolgt nach Aktenlage und telefonischer Befragung.
  • Nicht genutzte Beträge für Entlastungsleistungen aus 2019 und 2020 können noch bis zum 30.09.2021 genutzt werden. Dies gilt für Pflegebedürftige aller Pflegegrade. 
  • Bis zum 30.09.2021 wird die Zahlung des Pflegeunterstützungsgeldes wegen der SARS-CoV-2-Pandemie von zehn auf 20 Arbeitstage verlängert.
  • Beratungseinsätze für Pflegegeldempfänger dürfen telefonisch, digital oder per Videokonferenz durchgeführt werden. Voraussetzung ist, dass der Kunde diese Art der Durchführung ausdrücklich wünscht. Die Regelung gilt befristet.



E-Mail
Anruf
Karte
Infos